Einleitung

Auf den nachfolgenden Seiten können Sie sich darüber informieren, welche zivilrechtlichen Folgen eines Verkehrsunfalls zu regeln sind. Wenn Sie an dem Unfall nicht schuld sind, übernimmt die gegnerische Versicherung Ihre Rechtsanwaltskosten, so dass Sie einen Rechtsanwalt – für Sie kostenfrei -  mit der  Regulierung des Unfalls beauftragen können.
Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht sorgen –
dies muss nicht so sein!

Sachschaden

  • Wenn mein Pkw einen Totalschaden erlitten hat, wie viel Zeit habe ich, um mir einen Ersatzwagen zu beschaffen?
  • In welcher Höhe übernimmt die Versicherung die Kosten eines Ersatzwagens?
  • In welchen Fällen wird die Mehrwertsteuer von der gegnerischen Versicherung ersetzt?
  • Bei dem Unfall kommen noch andere Gegenstände zu Schaden, z.B. ein Fahrrad. Welchen Wert ersetzt die Versicherung?
  • Kann ich entgangenen Gewinn geltend machen?   

Personenschaden

Wenn Sie selbst verletzt worden sind, gehen Sie sofort am gleichen Tag zum Arzt und lassen die Unfallfolgen feststellen. Führen Sie ein Schmerztagebuch, in dem sie den Behandlungsverlauf festhalten und die Einschränkungen notieren, die Sie durch den Unfall erleiden.

  • Nach welchen Grundsätzen und wie hoch bemisst sich das Schmerzensgeld, das der Unfallverursacher zahlen muss?
  • Was muss ich beachten, wenn eine Versicherung eine Abgeltungsvereinbarung mit mir treffen will?

Haushaltsschaden

Durch den Unfall kann ich Arbeiten nicht mehr verrichten, die in Haus und Garten anfallen.

  • Kann ich vom Unfallgegner dafür Ersatz verlangen?
  • Spielt es dabei eine Rolle, wer mir bei diesen Arbeiten gewöhnlicher Weise  hilft?

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen